Forum-Paris: Trinkwasser in Paris?

Wie ist Deine Einschätzung über das Thema "Trinkwasser in Paris?"?

Paris - Forum: so geht’s:

Andere Fragen oder Vertrauen aufbauenEigene Fragen im Forum stellenIm Paris Forum Freunde kennenlernen

Günstige Unterkünfte und Hostels

2.582 Hotels und Ferienhäuser im Internet im Vergleich298.444 Rezensionen früherer HotelgästePDF Reiseführer

Von: Marcos (Gast)20.07.2004, 20:55
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Hi!

Blöde Frage - aber kann man in Paris das Wasser aus der Leitung trinken - oder muss man dort wie in vielen anderen Städten das Wasser im Supermarkt kaufen?

LG aus Wien,
Marcos
Vertrauen:
Von: Bernard21.07.2004, 07:10
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Bonjour Marcos,

überhaupt keine blöde Frage. Schließlich will man ja nicht bauchgegrimmt, flottgeottot und kotzgeübelt den Rest des Urlaubes im Bett verbringen! Also: seeeehr vernünftig, sich vorher zu informieren!

In Paris fällt eines sofort auf: die aasen mit dem Wasser. Überall gibt es Straßenränder, an denen kleine reißende Bächlein hinunterrauschen. Irgendwo steht ein Mann in giftgrünem Outfit mit einem giftgrünen Reisigbesen, der den Müll, der in dem Bächlein schaukelt, bergab schiebt. Und irgendwo unten ist dann eine Öffnung, vor der ein zusammengerolltes Stück Teppichboden liegt, dass das Wasser in diese Öffnung lenkt.

Ja, haben denn die Paris so viel Euros, sich jeden Tag in jeder Straße der Metropole sich solche Wasserspiele leisten zu können???

Paris ist schon eine wohlhabende Stadt - das steht außer Frage. Aber sooo üppich haben sie es auch nicht. Das Geheimnis: es gibt zwei Wasserversorgungen in Paris. Die eine wird gespeist mit dem Wasser der Seine, die andere ist klares Quellwasser, das, seinerzeit so von Napoleon erdacht, aus den Hochebenen am Rande der Îles de France kommt. Während das Seinewasser nur grundgereinigt wird und dann eben die Straßen reinigt und in viele Toiletten gelenkt wird, wird das Trinkwasser mehrfach gefiltert und endet in den Wasserhähnen der Pariser. Es hat eine wirklich ausgezeichnete Trinkqualität. Es gibt überhaupt keine Bedenken, dieses Wasser zu trinken. Und genau das wird auch überall getan. Man kommt eigentlich gar nicht drumherum, das Wasser zu trinken, denn es wird dem Pastis, den man als Apéritif am späten Nachmittag genießt, beigegeben, steht im Restaurant in einer Karaffe auf dem Tisch als kostenloser Durstlöscher oder ist Verdünnung der beliebten "Sirop-"Getränke, die in den Bistros auf jedem dritten Tisch stehen und durch ihre grellen Farben auffallen.

Der langen Rede kurzer Sinn: das Trinkwasser in Paris ist ohne alle Bedenken trinkbar.

Viele Grüße

Bernard
Von: Marcos (Gast)21.07.2004, 13:57
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Na dann vielen Dank - so eine ausführliche Antwort lob ich mir!

Noch 3 Tage - dann kann ich mich selbst von der Qualität überzeugen!

lg aus Wien,
Marcos
Von: alfredo (CH) (Gast)09.08.2004, 16:51
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Ah, ich sehe, dass es Leute gibt die drauskommen wenns ums Thema Paris geht. Ich hab' nämlich auch eine Frage. War lange im Internet unterweg, aufschlussreiche Seiten habe ich aber leider nicht gefunden.
Bin momentan an meiner Maturarbeit und da scheib ich einen Artikel darüber. Und zwar interessiert es mich wie genau es mit den Trinkwasserbrunnen ist. Mir ist einfach aufgefallen, als wir in Paris waren, dass man das Wasser aus dem Wasserhahn sicherlich trinken kann und dass es auch viele Zierbrunnen gibt. Aber Trinkwasserbrunnen habe ich an einem Tag nur einen gesehen. Und ich war an diesem Tag durch ganz Paris gelaufen und hab enorm viele Sehenswürdigkeiten gesehen.
Ich habe deshalb eine Vermutung und zwar: Es gibt in Paris nicht wenig Brunnen (trinkwasserbrunnen), aber hier in Zürich einfach aufallend viele. (Stadt Zürich mit ein bisschen weniger als 400'000 Einwohnern mit rund 1500 brunnen (nicht Zierbrunnen). ?
Weiss jemand eine Antwort oder kennt eine gute Seite, Fakten, Zahlen...?

Vielen dank schon im Voraus

Lg, Alfredo
Zürich
Vertrauen:
Von: Bernard10.08.2004, 07:23
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Bonjour,

Trinkwasserbrunnen in Paris gab es mal zuhauf. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ärgerte sich ein Schotte namens Wallace, Sir Richard Wallace (so viel Zeit muß sein), bei einem seiner Parisbesuche, daß es solche Brunnen nicht gab. Da er das Schoß Bagatelle im Bois de Boulogne von seinem Stiefvater Lord Seymour geerbt hatte, war es nämlich vorauszusehen, daß er öfter in der Metroploe weilen würde und sich dementsprechend auch jedes Mal über fehlenden Trinkwasserbrunen ärgern würde. Er stiftete also 1871 kurzerhand der Stadt die Brunnen, die dann auch folgerichtig Wallace-Brunnen hießen. Noch immer gibt es diese legendären Brunnen in der Stadt. Ein Foto eines dieser Brunnen und mehr zur Wasserversorgung in Paris gibt's hier: http://www.diplomatie.gouv.fr/label_france/52/de/16.html

Einen dieser Brunnen kann man in der Rue Ravignan auf der Place Emile Goudeau auf dem Montmartre bewundern. Und noch 107 weitere Brunnen kann man in Paris finden. Hier geben wir einfach mal dem Hôtel de Ville den Ball weiter, denn die haben sich die Mühe gemacht, akribisch die einzelnen Aufstellungsorte zu notieren: http://www.paris.fr/fr/environnement/eau/fontaines_wallace/default.asp

Damit, lieber Alfredo, sollte die Arbeit gerettet sein. Alles da: Historie, Zahlen, Fakten.

Viele Grüße

Bernard
Von: umwedem (Gast)11.02.2013, 13:27
Beitrag melden
Beitrag zitieren
"AASEN MIT WASSER" ist aber weder nett noch treffend ausgedrückt: Paris vermeidet jede Menge Schmutz (der zunächst ja nur unappetitlich wäre) UND INFEKTIONSHERDE (schon schlimmer) UND FEINSTAUB (den gibts überall, wo es Staub gibt, nicht nur bei fehlendem Diesel/Partikelfilter oder Heizung/Rauchfangfilter oder Industrie/Schlotfilter)
und
besonders die wirkungsvolle StaubBekämpfung ist Goldes wert, nicht nur (Brauch)Wassers wert.

Berlin genauso wie Hamburg, Rom, Wien und viele andere Millionenstädte wären gut beraten, aus Spree, Elbe, Tiber, Donau etc. (ein paar km stromaufwärts) mit ein paar dicken Rohren
-- ohne FremdEnergie, PumpenMotor etc.: http://www.aquaculture-com.net/pumpen.htm#Multipumpen --
Wasser zu entnehmen und entlang der Gehsteige durch die Stadt rinnen zu lassen.

Der Effekt ist fast mit der (Vorsicht, subjektiver Ausdruck!) "frischen" und "sauberen" Luft nach einem Regenguss zu vergleichen, wenn das jeden Tag 1-2x stattfindet. Zumindest in den Innenstädten und bei Baustellen braucht das nicht mal einen Widder (motorlose Pumpe, siehe Link oben, bzw. als Motor funktioniert der Wasserdruck) sondern nur ein Durchrinnenlassen.

Wo auch Hügel zu versorgen sind, siehe http://www.aquaculture-com.net/pumpen.htm#Multipumpen

Bei Regen muss nur ein Ventil zugedreht werden, ansonsten fliesst eben ständig (ca.) die Regenmenge in die Kläranlagen der Stadt. Noch immer Gegenstimmen?
http://umwedem.wordpress.com
(Menschen brauchen Blattflächen von Bäumen, weil Golfrasen zu wenig ist und ohne Sauerstoff nur 3 min überlebt werden kann, naja 3 Stunden jedenfalls kaum)
(Menschen brauchen Wasser zum Trinken, Kochen, Duschen und Vorbeirinnen, weil ohne Wasser nur 3 Tage überlebt werden kann, naja 3 Wochen jedenfalls kaum)
(Menschen brauchen weniger Monokulturen und mehr Nahrung, weil ohne Nahrung nur 3 Wochen überlebt werden kann, naja 3 Monate jedenfalls kaum)
also:
* Atemluft ist keine CO2 Deponie (Flieger, Kohlekraftwerke!) und kein Kühlkörper (AKW!)
(wieso hat niemand Bedenken gegen das Fliegen und gegen thermische Kraftwerke?)
* Staub erzeugt StaubLungen & Strassendreck bringt (ua) Vogelgrippe (Tauben, Krähen, Zugvögel)
(aber Staub ist keine Atemluft, und nur Wasser spült weg was sich so ansammelt)
* Dreckwasser genügt für die KloSpülung und (abgekocht) zum Kochen und Duschen
(aber Abkochen ist energetischer Unsinn, und Hygiene sieht anders aus)
Von: umwedem (Gast)11.02.2013, 13:58
Beitrag melden
Beitrag zitieren
p.s. hier noch ein Link zur Bemerkung "Pumpen ohne FREMDenergie":
a)
http://www.holzgibtgas.com/viewtopic.php?p=70653 (hydraulischer "Widder", Details)
("Widder" arbeiten ausschliesslich mit Wasserdruck als Antrieb; Förderleistungen von 700m3/min bei 300m Hubhöhe brauchen allerdings eine Wasserleitung unter Druck, oder einen Bach mit entsprechenden Wassermengen, die "vorbeirinnen" und Druckverlust haben dürfen; und die Wandstärken für Rohrleitungen mit 300m Hubhöhe sind dann eher in Dezimeter Stahl als in mm Kupfer anzusetzen)
bzw. b)
http://www.aquaculture-com.net/pumpen.htm#Multipumpen (Widder im Vergleich)

Beitrag zum Thread »Trinkwasser in Paris?« schreiben

Hilf der Gemeinschaft und poste eine Antwort zum Thread »Trinkwasser in Paris?«!

Beliebigen Namen auswählen
Hier klicken, wenn Sie bereits registriert sind.
:-) :-( ;-? ;-) :rolleyes: :-| >:-( :-D :-\ :oah: :grummel: :teufel: :idee: :nerven: :wahnsinnig: :verwundert: :pfeil: :frage: :ausruf: :cool: :weinen: :kreisch: :kuss: :rot: :augenrollen: :teuflisch: :gaehn: :lol: :verliebt: :zwinker: :zwinkern: :klatschen: :krank:
Sicherheitscode:

Geben Sie den Code exakt so ein, wie Sie ihn sehen. Code enthält nur Zahlen.
Anmerkungen für den Gebrauch dieses Forums:
Bei uns kannst du Antworten in unserem Forum mit der Gast-Funktion sowie als eingeloggter Community Nutzer verfassen. Wir empfehlen die Anmeldung im Nutzer-Bereich unserer Community, weil so zusätzliche Möglichkeiten genutzt werden können.

Hinweis für Links im Forum: URLs für Bilder oder Web-Sites wandeln wir während Ihrer Einstellung im Thread vollautomatisch in klickbare Hyperlinks und Bilder, vorausgesetzt der User im Citysam Forum angemeldet sein sollte und ein Vertrauen von wenigstens Fünfzig Punkten aufweisen sollte!


Zugang in das Paris Forum

Log-In für uneingeschränkte Funktionen in der Paris Community.
Neu registrieren in der Paris Community.
Passwort vergessen.



Wichtige Funktion im Forum

Nutze jetzt die folgenden Funktionen:

Forumsuche

Durchsuche das Paris-Forum und zusätzlichen Foren nach den beliebtesten Stichworten:



Moderatoren im Paris-Forum

Bisherige Moderatoren in der Paris Community. Hier zum Moderator in diesem Paris Forum und einer Metropole anmelden.

London-Fan seit Anfang der 70er.
Paris ist eine Sucht, von der ich nie loskommen werde. Egal was sich in meinem Leben so getan hat, öfter nach Paris fahren um einfach nur die Vielfalt zu geniessen - das ist immer gleich geblieben.
***** Paris atmen, stärkt die Seele. Victor Hugo ***** Ich habe nie solche Regenbogen gesehen wie über der Stadt Paris, ich habe auch nie solchen Regen gesehen - o Gott, ich habe Heimweh. Katherine Anne Porter +++++ Ajoutez deux lettres à Paris: c'est le paradis. Jules Renard

Mehr aktive Nutzer in der Community...

Das hier sind andere Foren-Mitglieder der Citysam-Community

Bernard (3573)

Weitere Themen in der Community von Citysam

Die hier zu sehenden Threads unserer Paris-Communityhandeln von ähnlichen Themen.

Weitere Foren oder Boards

Diese Foren beschäftigen sich mit ähnlichen Orten wie dieses Paris-Board

Interessante Beiträge:

Hotel suchen

Buchen Sie Ihr günstiges Hotel in Paris hier auf Citysam ohne Buchungsgebühren. Gratis bei jeder Buchung bekommen Sie über Citysam unseren E-Book-Guide!

Landkarte von Paris

Durchsuchen Sie Paris oder die Umgebung über unsere großen Landkarten. Direkt per Straßenkarte findet man Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte.

Hotels Flug + Hotel Flüge Sehenswürdigkeiten Ratgeber Stadtpläne Fotos Forum meinCitysam

Paris Forum Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.