Forum-Paris: Kostenlose Übernachtung - so geht's

Wie ist Eure Erfahrung im Bereich "Kostenlose Übernachtung - so geht's"?

Paris Forum - So funktioniert’s:

Fragen beantworten oder Moderator werdenDeine Fragen in unserem Forum stellenIn diesem Forum Paris Experten kennen lernen

Gute Hotels und Jugendherbergen

2.582 Hotels und Apartments bei uns zu buchen298.444 Hotelbewertungen ehemaliger KundenPDF-Guide

Vertrauen:
Von: Christian26.07.2006, 12:24
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Ok, hier der kleine Bericht:
Wir sind problemlos in Gentilly angekommen, und der Student hat uns dort auch schon aufgesucht. nachdem wir 5 min zu seiner doch recht kleinen Wohnung gelaufen sind, hat er uns schnell gezeigt, wo wir schlafen (wir haben sein Schlafzimmer bekommen, er wollte auf das Sofa). Der Student ist richtig nett, ist für alles offen, und ist ein sehr guter Gastgeber. Wir haben direkt den Zahlencode für dei Tür sowie einen Schlüssel bekommen, um auch rein zu kommen, wenn er gerade nicht zu hause ist. W-LAN haben wir hier übrigens auch, natürlich praktisch, wenn ich da zufällig mein Laptop mithab

Allerdings:
gleich am ersten Tag haben wir ein brennendes Auto gesehen, wo die Flammen bereits meterhoch standen, ehe die Feuerwehr eintraf. Ist das mit den brennenden Autos hier in den Vororten immer noch teilweise aktuelle?

Achja, und nachher wurden wir auch noch mit einer Pistole bedroht, aber halb so schlimm. Wir hatten lediglich freundlich nach dem Weg gefragt...der Typ dachte, wir wollten irgendwas von ihm, da hat er seine Pistole gezückt (war 1 Uhr nachts). Der Student hat das von weitem mitbekommen, und ist dann zur Hilfe geeilt, und hat die Lage beruhigt. Ich konnte zu dem Zeitpunkt ausser ein "Pardon" kein Wort über die Lippen bringen.

Mittlerweile sind wir hier den 2. Tag, bzw den 3. Tag, und gleich gehts los in die City.

Fazit:
Man lebt hier wie in einem guten Hotel (Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer), mit 3 Leuten, was allemal im Bereich des zumutbaren fällt. Mit dem Studenten kommen wir sehr gut klar, und alles läuft so, wie wir es uns erhofft hatten.

Als kleines Dankeschön spendieren wir ihm irgendetwas für die Wohnung...evtl ein richtiges Oberbett (er hat nur Decken hier) oder sonst einfach mal öfters den Kühlschrank füllen...hätte jemand von euch evtl eine Idee?

Grüße aus Paris
Vertrauen:
Von: Sunnymouse26.07.2006, 14:54
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Hallo Christian,

vielen Dank für Deinen kurzen Bericht über die ersten Eindrücke, ich war ja auch schon ganz gespannt darauf. Das mit der Bedrohung (Pistole) ist für mich schon ziemlich krass (auch im Vgl. zu den brennenden Autos, die es bis heute in vielen Vororten immer noch gibt - selten bekannt, aber es brennen regelmäßig Autos in den Vororten, und nicht nur während der Unruhen, die medial auch in D angekommen sind)

Wg. dem Dankeschön, ein richtiges Oberbett brauchen/kennen die Franzosen eigentlich nicht, auch in vielen Hotels etc. habe ich immer nur eine Decke und ein dünnes Laken als Zudecke bekommen, genauso bei Übernachtungen in frz. Familien etc. - aber über einen vollen Kühlschrank oder etc. anderem nützlichen wird er sich sicherlich freuen.

Wie weit ist es denn von dort (Gentilly) zur nächsten RER/Metrostation und wie weit z.B. ins Quartier Latin? Ist die Lage in den Bahnen abends ebenfalls angespannt?

Grüße und Dir noch einen schönen Restaufenthalt!

Sunnymouse
Vertrauen:
Von: Christian27.07.2006, 11:32
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
von unserer Wohnung bis zur nächsten RER-Station sind es gute 5 min zu Fuß. Weitere 2 Stationen weiter kommen wir bei der métro-station "Denfert-Rocherau" an, wovon wir dann quasi die Qual der Wahl haben, wohin wir weiter fahren können. Alles in allem brauchen wir ca 20-25 min bis Quartier Latin (übrigens auch unser Lieblingsviertel). Die Atmosphäre ist dort einfach nicht zu übertreffen.

Zur Lage im Vorort: Bis auf diese 2 Zwischenfälle verläuft alles problemlos. Kommt mir eher wie ein ruhiger Vorort vor, so wie es Bernhard auch angedeutet hatte.
Vertrauen:
Von: Bernard27.07.2006, 13:05
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Bonjour,

erst mal zwar etwas verspätet, aber dafür um so herzlicher ein ganz großes Merci für Deine Berichte aus Paris!

Ich habe mich auch gewundert, von brennenden Autos und waffenschwingenden Passanten zu hören, gehört doch Gentilly eindeutig zu den ruhigeren Vororten. Das grundsätzlich aber noch immer in der Nacht Autos in den Vororten brennen, ist allerdings Tatsache, da hat Sunnymouse ganz recht. Nur hat sich die Zahl wieder auf das übliche Maß reduziert (Originalton Polizei und Innenministerium). Und eigentlich auch wieder auf die üblichen Vororte zurückgezogen (nördlich der Stadt). Der Passant hat ja immerhin nicht die Waffe gezogen, um anzugreifen, sondern um sich zu verteidigen. Dennoch: wenn jemand die Nerven zu verlieren droht, weil er um Leib und Leben fürchtet, ist er fast gefährlicher, wie ein kaltlächelnd planender Räuber mit Waffe in der Hand. Es zeugt schon von der latenten Angst der Menschen in den Vororten.

Deshalb: passt gut auf Euch auf! Und trotz der nicht so dollen Erlebnisse (die sich allerdings als Reiseerzählungen, wenn man wieder zuhause ist, viel spektakulärer darstellen lassen) wünsche ich noch viel Spaß im sommerlich heißen Paris

Viele Grüße

Bernard
Vertrauen:
Von: Christian27.07.2006, 22:28
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Salut,

heute sind wir bisschen früher aus Paris wieder hier, da uns nicht wohl war (wohl zu wenig gegessen).

Freundin und ich sind sehr große Alizée-Fans (eine Sängerin), und wir wissen, dass sie im "Milliardaire" (rue Charron 68) vor einem halben Jahr eine Privatparty veranstaltet hat. Dieser Privatclub war durch einen Code an der Tür abgesichert, sodass wir nicht reinkamen. Als wir gerade da vor standen, und Photos geschossen hatten, kam gerade ein Mann daher, und ging durch die Tür. Wir haben ihn was zu diesem Privatclub gefragt, und er fragte uns, ob wir Journalisten sind. Wir verneinten, und sagten, dass wir einfach Fans von Alizée sind, und wissen, dass sie hier mal gefeiert hat. Er antwortete, dass er Techniker im Milliardaire ist, und wir ihm folgen sollten. Er führte uns durch den Hinterhof, durch irgendwelche dunklen Gänge, und schließlich in einen Keller. Dann machte er das Licht an, und wir sahen einen unglaublich noblen riesen Raum. Er fragte uns dann, welche Lichtfarbe oder Lichthelle wir für die Photos bevorzugen würden. Dann hat er uns sogar alleine im Keller gelassen, und wir photografierten eine Viertel-Stunde vor uns hin. Wir konnten es einfacht nicht glauben.

Was ich damit sagen will: Unglaublich wie freundlich der Techniker war, der sich richtig Zeit für uns genommen hat.

Dann haben wir noch eine freundliche Pariserin gefunden, die uns in ein Haus reingeführt hatte, und sich ebenfalls richtig nett um uns gekümmert hat. Es ging um eine Firma, die übers Internet Zeitschriften verkauft, die jetzt jedoch ausverkauft waren, welche wir noch haben wollten (vor Ort).

Also bisher haben wir nur nette Pariser kennen gelernt, selbst in Cafés setzen sich Leute Stunden zu uns...richtig schön hier (war zwar schon 4 mal in Paris, jedoch nie SO intensiv mit Parisern in Kontakt.

Morgen gehen wir in den Kinofilm "Paris je t'aime"...ich habe den Trailer gesehen, und freu mich tierisch drauf. Nur in Deutschland wird er glaube ich nicht in den Kinos anlaufen.

9 weitere Tage bleiben uns noch, und ich werd hoffentlich täglich was zu berichten haben

Ps.: ich war leider immer noch nicht auf dem Eiffelturm...wir haben uns zu sehr ins Quartier Latin verliebt.

:edit: Bernhard, kannst du uns etwas über die "21, rue Mazarin" in St. Germain de Près sagen? Wir haben das Café "le Cafetière" gesucht, und sahen leider, dass nichtmal ein Name am Café dranstand, und nur richtig noble Leute dieses Café betraten, weshalb wir vorerst drauf verzichtet haben, bevor wir nicht mehr Infos drüber haben.
Dieser Beitrag wurde am 27.07.2006 um 22:33 Uhr von Christian geändert.
Vertrauen:
Von: Bernard28.07.2006, 10:48
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Bonjour,

in der Rue Mazarine 21 ist das Vingt et Un, ein Edelrestaurant des bekannten Gastronomen Paul Minchelli, der sich in der letzten Zeit ja etwas zurückgezogen hatte. Er hat das ehemalige La Cafetière erst im April 2006 übernommen. Spezialität: Früchte des Meeres. Preis für ein Essen pro Person: ab 50-60 Euro.

Tja, leider ist der beliebte Italiener also raus aus diesem Haus.

Viele Grüße

Bernard
Vertrauen:
Von: Christian10.08.2006, 08:42
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Aktivität:
Profil anzeigen Beiträge suchen
Bonjour,

Am Samstag ging der Urlaub dann zu Ende. Auch bis zu letzt hatten wir keine Probleme mit unserem Gastgeber. Er war hilfsbereit, und hat uns wie zu Hause fühlen lassen. Als Dankeschön haben wir ihm Teile vom Kühlschrank gefüllt, sowie beim Abschied 50€ in die Hände gedrückt. Ich hoffe, das war so i. O. Eine Kinoeinladung in den Film "Paris, je t'aime" hat er aus Zeitgründen abgelehnt. Daher waren wir selber jetzt auch nicht drin...schade eigentlich.

Der Kontakt bleibt auf alle Fälle weiter bestehen, und evtl wird es ein 2. mal geben

Nach den anfänglichen Vorkommnissen abgesehen, ist Gentilly ein friedlicher Vorort, und den kann man ohne schlechten Gewissen weiterempfehlen. Kaum ist man 1 min am Spazieren, schon sieht man die Straßenschilder vom 13. Arr.
Von: Achim (Gast)12.08.2006, 18:25
Beitrag melden
Beitrag zitieren
Bonjour Christian

Fein,daß die Idee sooo günstig in Paris zu sein wirklich möglich ist.
Schade das Du "Paris, je t`aime"nicht sehen konntest.
Berlin ist von mir aus nicht so weit weg und evtl zaubern die Programmkinos etwas oder das Maison France.
Wenn nichts geht halt bei FNAC schaun,ob es dort als CD auftaucht.

Danke für die Info und
Gruß von Achim

Log-In im Paris Forum

Log-In für sämtliche Funktionen in der Paris Community.
Neu registrieren in der Paris Community.
Passwort vergessen.



Notwendige Optionen im Forum

Verwende jetzt diese Funktionen:

Forum Suchfunktion

Durchsuche das Paris-Forum oder anderen Foren nach den gewünschten Begriffen:



Moderatoren für das Paris-Forum

Bisherige Moderatoren in der Paris- Community. Jetzt als Moderator in unserem Paris Forum oder einer Stadt anmelden.

London-Fan seit Anfang der 70er.
Paris ist eine Sucht, von der ich nie loskommen werde. Egal was sich in meinem Leben so getan hat, öfter nach Paris fahren um einfach nur die Vielfalt zu geniessen - das ist immer gleich geblieben.
***** Paris atmen, stärkt die Seele. Victor Hugo ***** Ich habe nie solche Regenbogen gesehen wie über der Stadt Paris, ich habe auch nie solchen Regen gesehen - o Gott, ich habe Heimweh. Katherine Anne Porter +++++ Ajoutez deux lettres à Paris: c'est le paradis. Jules Renard

Andere aktive User in der Community...

Das hier sind andere Foren Mitglieder der Community von Citysam

Bernard (3573)
Uli (618)
Berliner (480)
Karin D. (1748 - Moderator)
Julklapp (221)
Shopgirl_66 (160)
trudel (242)
Christian (172)
stinkerchen (216)
Achim (632 - Moderator)

Weitere Foren sowie Boards

Die hier aufgelisteten Foren befassen sich mit ähnlichen Zielorten wie dieses Paris-Board

Interessante Beiträge:

Unterkunft suchen

Buchen Sie ein gutes Hotel in Paris jetzt bei Citysam ohne Reservierungsgebühr. Gratis zu jeder Reservierung erhalten Sie bei Citysam einen Download Guide!

Stadtpläne Paris

Durchsuchen Sie Paris und die Umgebung durch die großen Stadtpläne von Paris. Direkt per Stadtplan sehen Attraktionen und buchbare Unterkünfte.


Paris - Forum Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.